Office Tipps: Word 2010/2013 – Beschriftung von Objekten mit fortlaufenden Nummern

/, Arbeit, Office, Tipps & Tricks/Office Tipps: Word 2010/2013 – Beschriftung von Objekten mit fortlaufenden Nummern

Office Tipps: Word 2010/2013 – Beschriftung von Objekten mit fortlaufenden Nummern

Office Tipps: Word 2010/2013 – Beschriftung von Objekten mit fortlaufenden Nummern

Word bietet die Möglichkeit, Element in Dokumenten zu erstellen, die in numerischer Reihenfolge erscheinen. Dadurch können z.B. durchnumerierte Gutscheine oder Theaterkarten erstellt werden. Es können automatisch aufeinanderfolgende Nummerierungen erstellt werden, indem Sie Feld-Kodierungen nutzen. Als erstes wird der Gutscheine oder Ticket erstellt, wobei mehrere Tickets über Tabellenzeilen auf eine Seite gesetzt werden können.

Klicken Sie an die Stelle, an der die Zahl auf dem Ticket erscheinen soll:

Word 2010

fortlaufende Nummerierung

In der Registerkarte „EINFÜGEN“, „Schnellbausteine“ und anschließend „Feld…“ auswählen. Die Schnellbausteine-Schaltfläche befindet sich rechts neben den „Textfeld“.

Word 2013

In der Registerkarte „EINFÜGEN“, im Bereich Text“ die „Schnellbausteine“ und anschließend „Feld…“ auswählen.

In beiden Versionen wählt man die Kategorie „Nummerierung“. Darunter erscheint eine neue Liste, bei der man für die fortlaufende Nummerierung auswählen kann! Wählen Sie hier „Seq“ aus, klicken Sie auf das Feld „Optionen“ und anschließen wählt man den Register „Spezifische Schalter“ aus. Hinter den Buchstaben „SEQ“  tippen Sie einen Textmarker ein, den man nur selbst sehen kann. Als Textmarker kann zum Beispiel: Ticketnummer gewählt werden. Hinter den Namen des Markers ist ein Leerzeichen und der Marker „r“ sowie ein weiteres Lehrzeichen und dann die Startzahl zu setzen. Um die Ticketnummerierung mit 1000 zu beginnen, ist folgender Code zu verwenden:

„SEQ Ticketnummer  r 1000“

Um den Marker auch einzusetzen, muss man zwei Mal mit „OK“ bestätigen. Um nun weitere Nummerierungen zu setzen, geht man an die Position an der das Zahlenfeld erscheinen soll, wiederholt man den Prozess, jedoch verwendet man die folgende Feldfunktion:

„SEQ Ticketnummer n“

und bestätigt, wieder zweimal mit „OK“, dann erscheint die nächstgrößere Zahl (1001) an der Stelle. Kopieren Sie nun die Feldfunktion und fügen Sie diese überall ein, wo die nächstgrößere Zahl benötigt wird. Das Verfahren, kann so oft angewendet werden, wie es benötigt wird. Da die Zahlen nicht automatisch schrittweise mitwachsen, muss man diese dazu zwingen. Das kann man machen, in dem man STRG + A drücken, um das gesamte Dokument zu markieren. Mit drücken der F9-Taste aktualisiert man nun das gesamte Dokument.

Man kann auch jederzeit die Startzahl ändern, dazu klickt man auf die Feldfunktion und drückt SHIFT+F9, um die Feldfunktion einzusehen. Dort kann man die Anfangszahl ändern, in dem man die Startzahl ersetzt. Mit SHIFT+F9 versteckt man die Feldfunktion wieder. Um die Nummerierungen wieder zu aktualisieren, markiert man wieder den ganzen Inhalt (STRG+A) und anschließend F9.

By | 2015-10-31T18:53:44+00:00 Dezember 25th, 2014|Allgemein, Arbeit, Office, Tipps & Tricks|0 Comments

About the Author:

Leave A Comment