Tipp am Samstag: Windows 10 & Privatsphäre

Tipp am Samstag: Windows 10 & Privatsphäre

Windows 10 – Privatsphäre Einstellungen anpassen

Datensicherheit hat heutzutage einen immer größeren Fokus in der Gesellschaft eingenommen. Als Windows 10 2015 eingeführt wurde, haben die Kritiker das Thema nochmals verschärft und darüber aufgeregt, dass Windows 10 viele Daten ermittelt und an Microsoft sendet.

Windows 10 bietet zahlreiche Möglichkeiten, an den Privatsphäreeinstellungen zu schrauben. Deshalb eine kleine Anleitung, wie man die Daten besser schützen kann und festlegt, welche Apps auf welche Daten zugreifen können.

Windows Einstellungen

Windows Einstellungen

Festlegen der Datenschutzeinstellungen

  • Um zu den Datenschutzeinstellungen zu kommen, öffnet man zuerst die Einstellungen. Das kann man über das Startmenü und Einstellungen (das Zahnrad-Symbol) oder über das Info-Center und „Alle Einstellungen“ öffnen.
  • Unter den Einstellungen auf „Datenschutz“ gehen.

Auf der linken Seite sieht man einige Rubriken, wie z.B. Kamera, Standort, … Diese Rubriken beziehen sich auf die App Kommunikation. Das bedeutet, hier kann man festlegen, welche App, zum Beispiel auf das Mikrofon o.Ä zugreifen kann. Aber Vorsicht: Einige Apps funktionierten nur, wenn sie bestimmte Zugriffe haben. Es wäre z.B. schlecht, der Skype App den Zugriff auf das Mikrofon zu verbieten, wenn man Sprachanrufen damit durchführen will.

Windows 10 Datenschutzoption

Windows 10 Datenschutzoption

Unter Allgemein kann man die Datenschutzoptionen ändern. Hier findet man zusammengefasst, welche Informationen  ausgetauscht werden können. Die einzelnen Optionen sind im Grunde selbsterklärend.

Bei den allgemeinen Datenschutzoptionen sollte man aber auf jeden Fall noch auf den Link Microsoft-Werbung und andere Personalisierungsinfos verwalten ein Augenmerk legen. Denn wenn man auf den Link klickt, öffnet sich eine Webseite von Microsoft. Auf der man folgende Einstellungen festlegen kann:

Personalisierte Werbung in diesem Browser:

Der Schieberegler bezieht sich auf personalisierte Werbung von Microsoft, die in dem gerade genutzten Browser angezeigt wird. Schaltet man den Regler auf, „Ein“ so werden Cookies verwendet, um einem auf Webseiten, Werbung anzuzeigen, die auf das Surfverhalten des Anwenders abgestimmt sind. Schaltet man den Regler auf „Aus“, so heißt es nicht, dass hier keine Werbung angezeigt wird. Die gezeigten Inhalte der Werbung sind zufällig und wird nicht auf das Surfverhalten abgestimmt.

Bei Verwenden meines Microsoft-Kontos immer personalisierte Werbung anzeigen

Diese Einstellung führt dazu, dass personalisierte Werbung auf jedem Gerät angezeigt wird, auf dem man sich mit seinem Microsoft Konto anmeldet. Dies passiert aber nur, wenn der Regler auf Ein steht. Ist der Regler auf Aus, wird nur allgemeine Werbung angezeigt.

Löschen der Werbungs-ID

Doch es wird einem nicht nur Werbung auf Webseiten angezeigt, sondern auch in Apps kann die eine oder andere Werbeanzeige geschaltet sein. Das diese angezeigt werden ist abhängig vom Entwickler der App und kann von einem erstmal nicht beeinflusst werden. Was man allerdings beeinflussen kann, ist wie oben bereits erwähnt wurde, ist wie oben bereits genannte die Werbung, auf den Anwender abgestimmt ist. Will man das nicht, dann geht man wie folgt vor:

  • Man öffnet über das Startmenü oder das Info-Center die Einstellungen.
  • Klickt auf Datenschutz
  • Wählt auf der linken Seite des Fensters Allgemein aus
  • Der Erste Regler in den Datenschutzoptionen (Apps die Verwendung der Werbungs-ID für App-übergreifende Erlaubnisse erlauben (bei Deaktivierung wird Ihre ID zurückgesetzt) ist nun von Ein auf Aus zu setzen

Dadurch wird die Werbe-ID des Anwenders gelöscht und es kann keine personalisierte Werbung mehr angezeigt werden. Nervt einem die willkürliche Werbung dann doch, braucht man nur wieder den Schieberegler auf Ein stellen.

 

 

About the Author:

One Comment

  1. […] Home/Allgemein, Betriebssystem, Microsoft, Microsoft, Software, Windows/EU Datenschützer unzufrieden mit Windows 10 Previous […]

Leave A Comment